Reise zu den Wurzeln der Seherinnen

Reise zu den Wurzeln der Seherinnen

Eine wundervolle Reise steht vor der Tür: Zum Vollmond an Ostern werde ich in Irland sein, genau an den heiligen Quellen der Brigid. Brigid ist eine der ältesten Göttinnen Europas. Sie verkörpert den weißen Aspekt der weiblichen Quelle allen Seins und ist meine ganz persönliche Quelle der Kraft und Inspiration.

Die Reise nach Irland wird daher eine Reise zu meinen Wurzeln, in mein wahrhaftiges Seins. Vor Ort erneuere und bekräftige ich den Bund mit der weiblichen Quelle und bejahe mein Sein als weise Fraue, Seherin, Hebamme der neuen Zeit und Prophetin der Allmutter.

Begleitet von meiner Mutter und meinem Sohn – und meiner Großmutter als Ahnin – weihe ich am Vollmond, der in meinen Sternzeichen steht, mein Sein und Wirken der Allmutter. Ich kehre zurück als ihre Priesterin, deren Seelenauftrag es ist, die Präsenz der Allmutter, ihre Liebe, Wahrhaftigkeit und Kraft zu den Herzen der Menschen zu bringen und ihre Seelen mit der Kraft der Worte zu berühren und bereit zu machen für eine Zeit des Friedens und der Freude.

Wie viel mir die Reise bedeutet, kannst du dir in einem Video anschauen. Wenn dich mein Weg interessiert, dann kannst du auf meinem YouTube Kanal mein Werden begleiten. Ich werde dort von der Reise berichten.

Segenswünsche im Geist von Brigid:

Möge das ewige Feuer der Erde uns neues Leben schenken.

Möge das ewige Feuer uns mit Inspiration beglücken.

Möge das ewige Feuer uns erleuchten und führen.

Das 1. Mal

Das 1. Mal

Seit wann kannst du sehen? Ich konnte schon als Kind mehr wahrnehmen als andere. Aber so richtig bewusst in die geistige Welt blicken, das war vor ca. 4 Jahren. Es war eine willentliche Entscheidung. Ich wollte meine Gabe zu sehen wieder aktivieren. Ich habe geübt und in diesem Video beschreibe ich mein „1. Mal“.

Viel Freude beim Ansehen in der Hoffnung, dass du auch Lust bekommst, deine Gabe weiter zu entfalten. Warum nicht mit anderen Seherinnen in der Walruna Akademie begleitet von mir.

Video-Reihe: Seherin der neuen Zeit – Das 1. Mal sehen

Angst zu sehen

Angst zu sehen

Seherin sein ist eine Gabe, ein Wesensmerkmal. Es ist mehr als hellsichtig sein, es ist ein klarer Auftrag zum Wohle der Gemeinschaft zu wirken. Seherin sein kann Frau nicht lernen, wohl aber Unterstützung erfahren, zu erkennen, was ihre Gabe genau ist und warum es sich lohnt sie zu entfalten. Wie? Indem sie zu allererst ihre Ängste und Blockaden löst. Alles ist bereits in uns, das durfte ich erfahren.

Willst du auch neu sehen lernen, was in dir ist? Dann geh den ersten Schritt und bring dein Sein in Ordnung auf Basis der weiblichen Prinzipien des Seins.

Video-Reihe: Seherin der neuen Zeit – Angst zu sehen

Platz einnehmen

Platz einnehmen

Seherinnen haben eine lange Tradition und waren Frauen in der Mitte der Gemeinschaft. Ihre Gabe verlieh ihnen eine natürliche Macht und Autorität. Sie waren die Hüterinnen der Ordnung und es ist jetzt an der Zeit diesen Platz wieder einzunehmen und zu füllen.

Gehörst du auch zur Familie der Seherinnen? Finde es heraus und komm in meine Gemeinschaft. Ich möchte die Seherinnen wieder versammeln und in ihre Kraft und Macht verhelfen.

Video-Reihe: Seherin der neuen Zeit – Platz einnehmen

Leben als Seherin

Leben als Seherin

Die Zeit der mächtigen Seherinnen ist zurück. Es ist eine herausragende Gabe und eine Verantwortung diese zum Wohle der Gemeinschaft in aller Demut und dennoch Selbst-Bewusstsein auszufüllen. Jetzt ist es soweit, dass wir uns zeigen und die Tradition der weisen geist-begabten Frauen neu beleben. Immer mehr Frauen erkennen sich als Seherin. Ich bin eine von ihnen und bereit aus meinem Leben zu erzählen und somit andere Frauen auf ihrem Weg der Seherin zu ermutigen.

Video-Reihe #1: Leben als Seherin